Abschied auf Raten

18.03.2008
Offizielle Abschiedsfeier von Giordano Schera

 

Grosser Hofstaat am Donnerstag, 21. Februar 2008, abends im Casa d'Italia, Bern: Einige Dutzend geladener Gäste aus dem ganzen Lande haben dem scheidenden garaNto-Zentralsekretär Giordano Schera die Ehre erwiesen.

Langjährige Weggefährten, aber auch manches Gegenüber beim Sozialpartner Bund, darunter der Oberzolldirektor, hoben den einzigartigen Charakter ihres nicht selten unbequemen Verhandlungspartners, Kollegen und Freundes sowie dessen Leistungen hervor und wünschten ihm für seinen dritten Lebensabschnitt alles Gute.

Giordano Scheras Rücktritt erfolgt in Raten. Bis Ende April ist er de jure noch in Sold und Anstellung der Gewerkschaft garaNto, de facto aber seit Anfang März im durch unzählige Überstunden und Ferienunterbrüche wohlverdienten Urlaub - mehr oder weniger. Geschäftsführender Zentralsekretär ist inzwischen bekanntlich André Eicher.

Wie angekündigt, bleibt Giordano der Gewerkschaft garaNto in besonderer Funktion noch eine Weile erhalten, namentlich als Vizepräsident der UFE (Union des Finanzpersonals in Europa), aber weiterhin auch für gewisse garaNto-Bildungskurse sowie Kurse in Italienisch und als vom Bundesrat gewählter Vertreter in der eidg. Arbeitszeitgesetz-Kommission.

Zentralpräsident, Zentralvorstand und Zentralsekretariat danken Giordano nochmals für seine treuen Dienste und wünschen im schon jetzt alles Gute im vorzeitigen (Un-)Ruhestand - freuen sich aber ebenso auf ein Wiedersehen in der einen oder anderen Form und Funktion. In dieser Zeitung wird Giordano demnächst ebenfalls nochmals selbst zu Wort kommen.

Zurück zur Übersicht

 

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen