Dank Mut und Ausdauer auf Kurs

30.06.2009

Stellenforderungen von garaNto

 

Das ist durchaus eine Sensation: Bekanntlich hat der Nationalrat am 11. Juni 2009 zwei parlamentarischen Vorstössen zugestimmt, die eine Erhöhung der Stellenbestände für den zivilen Zoll und das Grenzwachtkorps verlangen. garaNto hat dies immer wieder gefordert und sich auf breiter Front dafür eingesetzt. Spätestens seit dem Kongressbeschluss vom Mai 2008 ist dieses Thema auch weiteren Kreisen bekannt geworden.

Das unablässige Bohren und Nachhaken hat nach gut einem Jahr nun zum ersten, wichtigen Durchbruch geführt. Das Schreiben vom 3. Juni 2009 an die Mitglieder des Nationalrats (s. garaNto-Zeitung Nr. 7-2009, S. 5.) ist eines der Elemente auf dem Weg zum Erfolg gewesen.

Mit der Überweisung des Postulats von Hildegard Fässler und der Motion von Hans Fehr durch den Nationalrat ist garaNto noch lange nicht am Ziel. Es werden noch einige Hürden im Parlament und im Bundesrat und wer weiss wo sonst noch zu nehmen sein. Doch gerade auch dieser jüngste Erfolg von garaNto zeigt, dass kein Kampf aussichtslos ist - ausser man tritt ihn gar nicht an oder ballt die Faust bloss im Sack. Das sollten nun endlich auch die Nichtmitglieder in der EZV zur Kenntnis nehmen. Und unseren Mitgliedern dürfte dies wieder mehr Mut machen.

OZ

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto


Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg