Die OZD reagiert

07.07.2011

Verstärkungseinsätze zivil in Genf

 

 Nach unserem beunruhigendem Bericht über Unterbestände beim zivilen Zoll im III. Zollkreis in Genf kommt nun eine erfreulichere Meldung: Die Oberzolldirektion (OZD) hat Hilfe bewilligt und ruft Zollfachleute zu Verstärkungseinsätzen in Genf auf.

 

Im Informationsbulletin des Oberzolldirektors vom 07.06.2011 sind folgende Kernpunkte enthalten:

  • Dauer der Aktion: ab 1. Oktober 2011 bis voraussichtlich 30. Juni 2013
  • Einsatzdauer: Mindestens 6 Monate, maximal 12 Monate
  • Einsatzzeiten: Montag bis Freitag (Samstag-/Sonntagsarbeit auf freiwilliger Basis)
  • Anforderungen: Zolltechnische Ausbildung; eigenes Privatfahrzeug erwünscht; ausreichende Französisch-Kenntnisse
  • Zuteilung: Die Personen bleiben während des Verstärkungseinsatzes ihrer bisherigen Dienststelle administrativ zugeteilt
  • Unterkunft: Möblierte Zimmer oder Dienstwohnungen werden unentgeltlich zur Verfügung gestellt (z.B. in Perly oder Chavannes-de-Bogis)
  • Spesen: Online-Ticket (oder Gegenwert) für die wöchentliche Hin- und Rückreise; Verpflegung: maximal Fr. 55.-- pro Tag; analog Verstärkungseinsätze GWK.

 

Die Ausschreibung erfolgt im internen Stellenanzeiger.

 

garaNto unterstützt diese Sofortmassnahme im Interesse der Genfer Kollegen/-innen. Damit werden zwei unserer drei Forderungen hierzu erfüllt (s. garaNto-Zeitung 5-2011).

OZ

Zurück zur Übersicht

 

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen