Endlich wieder etwas fürs Personal

Der Dezember ist für Garanto immer ein entscheidender Monat. In der Wintersession debattiert das Parlament jeweils über das Budget und den Personalkredit. Anders als in den vergangenen Jahren wurde eine Kürzung des Kredits Anfang Dezember abgeschmettert, und es sind sogar Lohnmassnahmen im Umfang von 0,6% beschlossen worden.

Garanto und die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB) wollen, dass diese als Teuerungsausgleich ausgeschüttet werden.

Der Entscheid für die bescheidenen Lohnmassnahmen wurde möglich, weil die Abfederungsmassnahmen für die Publica-Senkungsabsichten zur Diskussion standen. Im Budgetgezerre zwischen den beiden Räten fand sich keine Mehrheit dafür. Die Unterstützung wäre zum Teil über einen Nachtragskredit und teilweise über den Voranschlag 2018 und 2019 finanziert worden, in welchen die eingestellten Lohnmassnahmen integriert worden wären. Das war der Vorschlag des Bundesrates, gegen den Garanto und sämtliche Bundespersonalverbände heftig opponierten.

Völlig überraschend hat die Mehrheit des Nationalrates in der Debatte für Lohnmassnahmen, aber gegen die Publica-Abfederungsmassnahmen gestimmt. Hat sich unser unermüdlicher Einsatz in Gesprächen mit Ueli Maurer und mit bürgerlichen Parlamentariern also gelohnt? Diese Frage muss mit Ja beantwortet werden. Auch unsere Bemühungen beim obersten Personalchef, Bundesrat Ueli Maurer, haben das Ihrige dazu beigetragen. Er hat sich dieses Jahr vorbildlich hinter das Bundespersonal gestellt: „Wenn wir bei der Bevölkerung und in Bezug auf den Arbeitsmarkt einen guten Ruf haben wollen, dann brauchen wir die besten Leute auch in der Verwaltung. Wir brauchen Kapazitäten, wir brauchen einsatzfähige Leute, die einen guten Betrieb garantieren. Die kosten Geld.“

Wie geht es nun weiter?

Garanto und die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal (VGB) versuchen nun, darauf hinzuwirken, dass die Senkungsmassnahmen um ein Jahr verzögert werden und eine neue Lösung zur finanziellen Abfederung aufgegleist werden kann. Deshalb haben wir schon im November Bundesrat Maurer geschrieben und um ein Gespräch im Januar gebeten, um den Scherbenhaufen aufzuräumen.

Heidi Rebsamen, Zentralsekretärin

Zurück zur Übersicht

 


Karikatur_Weihnacht-2012.jpg


Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto