GWK-Vorruhestand

26.01.2013

In unseren letzten zwei Bulletins 9-2012 und 1-2013 zeigen wir den jeweiligen Stand der Dinge auf. Die Garanto-Führung, aber auch die Verhandlungsgemeinschaft Bundespersonal, hat sich seit mehr als einem Jahr gegen die Abbaupläne eingesetzt und widersetzt sich trotz widrigen politischen Mehrheitsverhältnissen weiteren Verschlechterungen. Auf zweierlei haben wir jedoch stets verzichtet: die Gerüchteküche durch wilde Spekulationen anzuheizen und unseren Mitgliedern Sand in die Augen zu streuen. Dabei wollen wir bleiben, auch wenn wir genauso wie die Betroffenen einen anderen Ausgang angestrebt haben. Denn selbst die sich abzeichnende neue, schlechtere Regelung ist noch nicht im Trockenen. Dieser Herausforderung müssen wir uns nun alle stellen.

 

Oscar Zbinden, Informationsbeauftragter Garanto

Zurück zur Übersicht

 



Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto