Höhere Fachschule: Pflicht oder Kür?

16.03.2013

ZFL-Aus- und Weiterbildung im Umbruch

 

 

Die Aus- und Weiterbildung für Zollfachleute (ZFL) ist im Umbruch. Seit letztem Jahr gibt es die nun zweijährige ZFL-Ausbildung. An diese schliesst die Höhere Fachschule (HF) Zoll an, welche aber noch niemand absolviert hat. Wieweit und ab wann diese zur Voraussetzung für die Laufbahn wird, ist noch offen, muss aber bald geklärt werden.

 

Brief von Garanto an den Oberzolldirektor vom 15.02.2013

 

Stellenausschreibungen mit Bedingung HF Zoll

 

Sehr geehrter Herr Oberzolldirektor

 

Zurzeit werden in der EZV Stellen mit der Voraussetzung „HF Zoll“ oder „Bereitschaft, die HF Zoll zu absolvieren“ ausgeschrieben. Die Stellen werden verschieden ausgeschrieben. Dazu zwei Beispiele.

 

Stellenanzeiger 06/2013, zwei Dienstchefs:

  • Funktion: Dienstchef/in, 20. LK
  • Dienststelle: Rheinfelden-Autobahn oder Basel St. Jakob
  • Erfordernisse: HF bzw. Bereitschaft, HF zu erwerben erwünscht

 

Stellenanzeiger 08/2013 Zollexperte/-expertin:

  • Funktion: Zollexperte/-expertin, 21. LK
  • Dienststelle: D I / Sektion TuV
  • Erfordernisse: HF Zoll bzw. Bereitschaft, diese zu absolvieren oder adäquate Ausbildung

 

Diese und weitere Stellenausschreibungen verursachen bei den Mitarbeitenden grosse Unsicherheit: Was ist die Strategie der EZV? Auf Grund welcher Kriterien wird bei der Stellenausschreibung die HF Zoll verlangt? Welches sind die Konsequenzen für Zoll-fachleute, welche ihre Ausbildung nach altem Recht mit dem Kurs 6 abgeschlossen haben?

 

Zur weiteren Illustration führen wir die Ausbildung für Betriebsprüferinnen und Betriebsprüfer an: Im Hinblick auf die geplanten Stellenausschreibungen ist die HF Zoll offenbar Voraussetzung. Im II. Zollkreis wird zudem verlangt, dass auch alle aktiven Betriebsprüferinnen und Betriebsprüfer die HF Zoll bestanden haben oder sich bereits erklären müssen, diese nachzuholen.

 

Auf Grund der geschilderten Situation gelangen wir mit folgenden Fragen an Sie:

  1. Auf Grund welcher Kriterien wird bei Stellenausschreibungen die HF Zoll verlangt?
  2. Was gilt bei Stellenausschreibungen als „adäquate Ausbildung“ zur HF Zoll? Gilt die alte Zollausbildung als adäquate Ausbildung?
  3. Werden Zollfachleute, welche die HF Zoll nicht absolviert haben, von allen Auswahlverfahren ausgeschlossen?
  4. Welches sind die Konsequenzen für Zollfachleute, welche ihre Ausbildung mit dem Kurs 6 abgeschlossen haben, also noch vor dem Inkrafttreten der Übergangsbestimmungen? Muss die HF Zoll in jedem Fall nachgeholt werden? Gibt es eine Altersbeschränkung, welche diese Zollfachleute von der „HF-Pflicht“ ausnimmt?
  5. Zählen Qualifikationen (z.B. Personalbeurteilung), Erfahrung, Polyvalenz und Stage nicht mehr?
  6. Wieso werden Zollfachleute für die HF Zoll berücksichtigt und Dienstchefs/Dienstchefinnen nicht (bei derselben Zollstelle)?

 

HF GWK

Obenstehende Fragen stellen sich sinngemäss auch für Mitarbeitende des GWK. Hier erwarten wir eine Antwort des Chefs GWK.

 

Gerne erwarten wir Ihre Stellungnahme.

 

Mit freundlichen Grüssen

Gewerkschaft Garanto, Zentralvorstand

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto


Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg