Ideen-Pool für die Zukunft

26.05.2011

5. ordentliche Präsidentenkonferenz garaNto vom 12./13. Mai

 

Alles neu, macht der Mai. Das gilt diesmal auch für Ablauf und Ziele der diesjährigen garaNto-Präsidentenkonferenz (PK) vom 12./13.05.2011 in Bern. Besonders der Zukunft war diese PK gewidmet, erstmals als eine PK mit Workshops.

Auch an dieser PK waren sämtliche Sektionen – zusammen mit dem Zentralvorstand (ZV) vertreten; die Sektion Bern mit dem Vizepräsidenten, die Sektion Nordwestschweiz mit dem amtierenden Präsidenten und mit seinem designierten Nachfolger ab 2012.

 Etwas in den Hintergrund trat an dieser Zusammenkunft die Information über laufende oder bevorstehende Geschäfte. Das ist vertretbar, findet diese ja regelmässig bzw. nach Bedarf von und zu den Sektionen jahrein, jahraus ohnehin statt. In den Vordergrund rückten hingegen die Rolle und das Engagement der Sektionspräsidenten/-innen, nicht zuletzt in den Workshops des ersten Tages. Gemischt wurden in den drei Workshop-Gruppen Sprache, Geschlecht und Funktion – und gemischt wurden hier vielleicht auch die Karten für die Zukunft neu.

 

 Ideen-Werkstatt

In der Planung und Durchführung dieser PK ging man mit den Workshops über den bisher üblichen Runden Tisch hinaus und arbeitete am ersten Tag vorwiegend in Workshops. Zentralpräsident David Leclerc gab der PK dazu Folgendes auf den Weg: „Aus diesem Ideen-Pool können wir die nächsten Jahr immer wieder schöpfen – auch wenn wir nicht alles umsetzen können und müssen.“

 Die Ergebnisse der Workshops werden nun vom Zentralsekretariat zusammengetragen und für die Diskussion im ZV in geeigneter Form aufbereitet. Die Quintessenz wird dann mit den Sektionen weiterbesprochen. Nachfolgend bereits erste klare Erkenntnisse.

 Netzwerke

Zauberwort Vernetzung: Allen ist während und nach den Workshops klar geworden, dass Pflege und Ausbau der internen und externen Netzwerke das Gebot der Stunde ist. Zaubern ist hier weniger gefragt als stetige Kleinarbeit, manchmal aber auch ein mutiger Schritt auf neue Partner zu. Der Austausch der Sektionen untereinander hat sich insbesondere in der Ostschweiz intensiviert. Das ist umso wichtiger, als die Sektionen ZH, SH und rheiN weitgehend demselben Zollkreis bzw. derselben GWK-Region angehören. Die weitere Vernetzung mit und innerhalb der Sektionen, genauso wie mit Partnerorganisationen, bleibt ein grosses Ziel.

 

 Teamwork

Ebenfalls einhellig bestätigt hat sich an der PK, dass der Sektionspräsident keine „One-man show“ sein kann und darf. Nur die Verteilung der Aufgaben auf den gesamten Sektionsvorstand bringt Effizienz und Kontinuität. Führung und Repräsentation bleiben hingegen Kernaufgaben der Sektionspräsidenten/-innen.

Weiterbildung der Präsidenten

Ein Bedürfnis ist an dieser PK deutlich geworden: Die Präsidenten wollen und brauchen weitere Ausbildung und Instruktion, um ihre Aufgabe noch besser erfüllen zu können. ZV und Zentralsekretariat werden sich dieses Wunsches annehmen.

10-jähriges Bestehen von garaNto

Wie angekündigt diskutierte die PK auch mögliche Aktivitäten der Sektionen für das nahende Jubiläum 2012. Einige Sektionen haben bereits richtige Pläne, andere sind noch am Evaluieren. Wir bzw. die Sektionen selbst werden zu gegebener Zeit darauf zurückkommen.

GPK-Bericht

Die Geschäftsprüfungskommission (GPK) von garaNto hatte am 17./18. März 2011 die Rechnungen 2010 der Zentral- und der Sterbekasse geprüft und deren korrekte Führung bestätigt. Der neue Zentralkassier Michael  hat an der PK die Eckwerte präsentiert: Die Zentralkasse schliesst 2010 mit einem Gewinn ab. Für 2011 ist ebenfalls ein Gewinn budgetiert. Die guten Abschlüsse sind vorwiegend auf Kapital-Rückzahlungen nach der Auflösung der BFG und des HPB zurückzuführen. Das Vermögen der Zentralkasse hat sich 2010 stabilisiert und positiv entwickelt.

OZ


 

Was ist die Präsidentenkonferenz?

Die Präsidentenkonferenz ist ein Konsultativgremium, das zwischen den ordentlichen garaNto-Kongressen die Ansicht und Haltung der Sektionen zu strategischen Überlegungen und Kernproblem bei der garaNto-Gewerkschaftsführung (Zentralpräsident, Zentralvorstand, Zentralsekretär) einbringt. Die Präsidentenkonferenz entspricht somit etwa einer Delegierten- oder Jahresversammlung, kann aber nur Empfehlungen an den ZV oder zuhanden des Kongresses abgeben. Diese sind rechtlich zwar nicht bindend, haben aber dennoch wegweisende Bedeutung.


Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg