KONGRESS 2016: Die Kandidaten für das Präsidium

Erstmals in der Geschichte von Garanto stellen sich zwei Kandidaten zur Wahl als Zentralpräsident.

Roland Liebi (1966), Zentralpräsident ad interim, bisher: Grenzwächter bei der Gemeinsamen Operativen Dienstgruppe, Basel Bahn (GOD). Ab 1988 Mitglied der VSZP-Sektion Nordwestschweiz (NWS); Vorstandsmitglied der Garanto-Sektion NWS von 2002 - 2008, von 2008 bis 2012 als Sektionspräsident. Seit  2013 Ersatzmitglied in der WoKa-Kommission. Seit Kongress 2014 im ZV, zunächst als Co-Vizepräsident mit Robert Bucher, seit Herbst 2014 als Zentralpräsident a.i.

BILD ROLAND LIEBI

Leitspruch

Ich stehe ein für das Personal der gesamten Zollverwaltung, um das Beste herauszuholen.

Motivation

Ich habe bereits zwei Jahre als Zentralpräsident hinter mir und bin topmotiviert noch vier weitere anzuhängen. Seit meinem Eintritt in die Bundesverwaltung engagiere ich mich für die Arbeitszufriedenheit und die sozialen Aspekte, zuvor als Sektionspräsident Nordwestschweiz. Mein Engagement erlebe ich als sehr herausfordernd und erfüllend.

Ziele

Ich möchte Garanto als verlässlichen und starken Sozialpartner bei der EZV verankern. Dafür müssen wir erstens den Organisationsgrad wieder erhöhen und zweitens den Verband modernisieren mit zeitgemässen Strukturen, um eine schlagkräftige Gewerkschaft zu bleiben. Ich will die Zusammenarbeit mit den Sektionen intensivieren und die Vernetzung mit Partnern in der Schweiz und auch im Ausland vorantreiben.


Angelo Ries (1963), neu: Präsident der Sektion Bern-Innerschweiz, Sachbearbeiter Aussenhandelsstatistik (ehemals Zollassistent, Basel, NWS), seit 2000 auf der OZD; Mitglied der Sektion Bern-Innerschweiz. Angelo Ries ist seit 1987 bei der EZV und seitdem Gewerkschaftsmitglied; seit 2010 aktiv in der Garanto-Mobilisierungsgruppe und im Sektionsvorstand, seit 2012 als Vizepräsident, seit 2014 als Sektionpräsident.

BILD ANGELO RIES

Leitspruch

Garanto mit Mut und Kraft voraus!

Motivation

Garanto so zu verändern, dass wir zeitgemäss, konstruktiv und bis zur Basis transparent bleiben. Mut und Kraft brauchen wir, wenn wir für soziale Gerechtigkeit kämpfen wollen. Vorausblicken müssen wir, wenn wir uns für sozialen Fortschritt einsetzen wollen. Garanto hat Kraft und Mut. Ich würde alle meine Kraft für Garanto einsetzen, um eine demokratische, sozialverträgliche Gewerkschaft zu führen.

Ziele

In den nächsten Jahren würde ich folgende Ziele fokussieren:

Intern: Zusammen agieren, gemeinsam verändern –  aktivere Gewerkschaft Politik an der Basis – ZV – Sektionsvorstände – Basis: zusammen agieren.

Extern: Gegen blinde Sparwut bei Milliardengewinnen des Bundes – für bessere Arbeitszeiten –  Erhalt von Zollstellen – Kaufkraft stärken durch mehr Lohn.

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto


Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg