Offene Gespräche mit Première

21.12.2013

Auch der zweite und letzte diesjährige Zollbesuch der Garanto-Spitze war von freimütigem Austausch geprägt. Am 15. September 2013 ist im Zollinspektorat Basel St. Jakob zudem die örtliche Personalkommission in einer offenen Runde zu Wort gekommen.

 

Mit ein Grund für den Besuch des Zollinspektorats (ZI) Basel St. Jakob waren die ungenügende Arbeitszufriedenheit und das angespannte Betriebsklima im ZI in jüngerer Vergangenheit. Dies führte in den vergangenen Monaten zu telefonischen und schriftlichen Interventionen, aber auch Gesprächen vor Ort von Zentralsekretär André Eicher. Wie sich später in der Diskussion mi der Personalkommission zeigte, hat sich die Lage inzwischen deutlich entspannt. Ein Auslöser für den Unmut unter den Mitarbeitenden war auch die Reorganisation in Basel seit 2011 mit Bildung des ZI Basel St. Jakob, was Unsicherheiten und Befürchtungen beim Personal nach sich zog.

 

Am Freitagmorgen, 15. September 2013, begrüssten Zollkreisdirektor Heinz Engi und Zollinspektor Fredi Bruni in der Dienstabteilung Güterbahnhof Wolf die Garanto-Vertreter Bernd Talg (Vizepräsident), André Eicher (Zentralsekretär) und Oscar Zbinden (Informationsbeauftragter). Bereits beim Begrüssungskaffee kam es wie so oft zu regen informellen, aber nicht zu unterschätzenden bilateralen Gesprächen.

 

Die anschliessende Präsentation des ZI BS St. Jakob durch Milva Sandri reicherten der Zollinspektor und der Zollkreisdirektor fallweise mit Ergänzungen an und beantworteten bereitwillig Fragen und Nachfragen der Garanto-Vertreter.

 

Première: Offene Runde mit der PeKo

Nach diesem Tour d’horizon waren Vertreter/-innen der örtlichen Personalkommission (PeKo) zur erweiterten offenen Runde über die gegenwärtige Arbeitszufriedenheit geladen – in dieser klaren Form eine Première auch für Garanto. Die Diskussionsrunde ist nach der üblichen anfänglichen Zurückhaltung in Fahrt gekommen und hat nicht nur Klagen und Vorwürfe, sondern auch Lob zu Tage gefördert und zu einigen Klärungen vor Ort geführt.

Eigentlich fast schon ein Musterbeispiel, wie auch versteckte Probleme von Mitarbeitenden statt auf die lange Bank geschoben, rasch und ehrlich auf den Tisch gelegt und gelöst werden oder doch zumindest Lösungswege aufgezeigt werden können. Wichtig ist, dass das Angesprochene nun im selben offenem Sinn und Geist weiterverfolgt wird.

 

Bilanz: Sowohl die Garanto-Spitze als auch der Zollkreisdirektor und der Zollinspektor haben ihre Bereitschaft zum Gespräch bewiesen und wollen diese aufrechterhalten. Den Abschluss der Visite bildete ein Rundgang durch die Dienstabteilung Güterbahnhof Wolf am Nachmittag.

 

Garanto dankt den Verantwortlichen des Zollkreises I und des Zollinspektorats Basel St. Jakob für die Organisation und Durchführung dieses Besuchs mit Première.

 

OZ

Zurück zur Übersicht

 

Rollator-Grenzwaechter_.jpg

A.o. Versammlung der Grenzwächter/-innen: DI 5. Sept. 2017, 11 - 14 Uhr, Olten

Olten, Kulturzentrum Schützi: Gegen die Erhöhung des Pensionsalters auf 65! Diskussion über Massnahmen und Aktionen gegen den Entscheid des Bundesrats. Bitte anmelden unter v9bR2dD-2N7N3tHL0JHc1w@nospam bis 16.08.2017.

Kulturzentrum Schützi, Olten
Kulturzentrum Schützi, Olten

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen