Teilweise besser, aber mit Luft nach oben

Die EZV hat sich bei der Personalbefragung gegenüber 2011 in vielen Kriterien verbessert. Dennoch haben Zoll und GWK noch beträchtliches Verbesserungspotential.

Bundesweit haben 21‘700 Personen an der Personalbefragung des Bundes 2014 teilgenommen, was einem Rücklauf von 63 Prozent entspricht. Damit ist im Vergleich zu früheren Befragungen ein neuer Spitzenwert erreicht. 2007 beteiligten sich lediglich 51 Prozent.

Gesund unterwegs

Mit dem überdurchschnittlichen Wert von 87 Punkten stellen die Mitarbeitenden der EZV beim Arbeits- und Gesundheitsschutz ein gutes Zeugnis aus. Sie fühlen sich gesund. Die Mitarbeitenden möchten jedoch, dass die EZV ein noch stärkeres Bekenntnis zur Gesundheit der Mitarbeitenden (52 Punkte) abgibt und die Arbeitsplatzbedingungen (59 Punkte) im Bereich „Arbeitsmittel und Ergonomie“ verbessert.

Zahlreiche Verbesserungen

Dank verbesserter Rahmenbedingen und betrieblicher Optimierungen konnten gegenüber der Personalbefragung 2011 in folgenden Bereichen substanzielle Verbesserungen (3 bis 7 Punkte) erzielt werden:

  • Entlöhnung: 65 Punkte
  • berufliche Perspektiven: 63 P.
  • Entwicklungsmassnahmen: 69 P.
  • Mehrsprachigkeit: 66 P.
  • Gleichstellung: 74 P.
  • Personalinformation: 65 P.
  • Wissenstransfer: 57 P.
  • Arbeitsabläufe/Entscheidungsprozesse: 53 Punkte.

Garanto begrüsst diese erfreuliche Entwicklung. Allerdings liegt die EZV bei den obenstehenden Kriterien immer noch unter dem Durchschnitt des Bundes – mit lobenswerten Ausnahmen beim Wissenstransfer und der Gleichstellung, wo die EZV sogar etwas besser als der Bund ist.

 

Führung: unten besser

Die direkten Vorgesetzten schneiden mit 67 Punkten gegenüber der obersten Leitung mit 59 Punkten deutlich besser ab. Vorbehalte gegenüber der obersten Leitung beziehen sich auf zeitnahe Informationen über wichtige Veränderungen, das Anpacken dringender Probleme oder fehlendes Vertrauen in die oberste Führung. Mit dieser Beurteilung steht die EZV nicht alleine da, diese differenzierte Sichtweise der Mitarbeitenden betrifft ausnahmslos alle Verwaltungseinheiten der Bundesverwaltung. Dieser Umstand sollte jedoch nicht zum Anlass genommen werden, das Führungsverständnis der obersten Leitung der EZV nicht zu hinterfragen und zu optimieren.

Zusammenarbeit im Team schlechter

Leider hat sich die Zusammenarbeit im Team von 75 (2011) auf 72 Punkte verschlechtert. Mitverantwortlich für diese Veränderung ist auch die Personalknappheit in der EZV. Trotzdem bleibt die Teamarbeit eine der grössten Stärken der EZV. Umso mehr muss in den kommenden Jahren alles daran gesetzt werden, dass dieser Wert wieder steigt.

Zunahme der Resignation

Schlechter schneidet die EZV auch bei der Thematik „Resignation“ ab. Die Bewertung hat sich um 3 Punkte auf 45 Punkte erhöht, also verschlechtert. Auffallend hoch sind die negativen Bewertungen der Französisch sprechenden Mitarbeitenden in den GWK-Regionen V, VI, VIII sowie der ZKD III (GE) mit Werten von 60 bis 64 Punkten. Es ist daher folgerichtig, wenn die  EZV dieser Entwicklung entschlossen entgegenwirken und gezielte Massnahmen ergreifen will. Dieser Absicht müssen Taten folgen.

 

Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben

Bundesweit wird die Vereinbarkeit mit 68 Punkten eher kritisch bewertet. In der EZV beträgt der Durchschnittswert 59 Punkte, wobei der zivile Zoll diesen und sogar den Wert der Bundesverwaltung zum Teil deutlich mit positiven Spitzenwerten überschreitet (69 bis 74 Punkte). Schlusslicht ist erwartungsgemäss das GWK (49 Punkte). Es bleibt zu hoffen, dass das GWK flexible Arbeitszeitmodelle künftig grosszügiger bewilligt.

Wille zu weiteren Verbesserungen

Garanto begrüsst die von der EZV anvisierten Massnahmen. Erfreulich ist, dass die Resultate der Personalbefragung neu bis auf Stufe Zollstelle und Grenzwachtposten auswertbar sind, genauso wie dies auf Stufe der Verwaltungseinheiten (OZD, ZKD) und Gzw Kommandi möglich ist. Dies erlaubt basisnahe Analysen und massgeschneiderte Massnahmen. Zentral ist jedoch der Wille der Führungskräfte, unbefriedigende Situationen rasch und nachhaltig zu beseitigen.

André Eicher, Zentralsekretär

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg