Teuerungsausgleich auf Renten ist überfällig

24.03.2011

Drittes Treffen der Pensionierten-Obmänner von garaNto

 

 

Am 18. Februar 2011 haben sich in Bern zum dritten Mal die Pensionierten-Obmänner der garaNto-Sektionen und der garaNto-Delegierte der SGB-Rentnerkommission zur ihrer jährlichen nationalen Tagung getroffen.

 

Die diesjährige Tagung begann mit einer Besichtigung des Parlamentsgebäudes. Einige Teilnehmer waren das erste Mal im Bundeshaus, andere konnten frühere Eindrücke wieder auffrischen.

 

An der Tagung standen dann folgende Themen im Vordergrund: der Teuerungsausgleich auf den Renten, die Wertschätzung der Pensionierten durch den Arbeitgeber und die Leistungen der Coop-Rechtsschutzversicherung.

 

Teuerungsausgleich auf den Renten

Die Rentner/-innen fordern seit Jahren den Ausgleich der Teuerung auf ihren Renten. Da der zu tiefe Deckungsgrad der Publica dies nicht erlaube, sei es am Bundesrat, eine ausserordentliche Anpassung vorzunehmen, wozu ihn das Bundespersonalgesetz auch ausdrücklich ermächtige. Dank der guten Verfassung der Bundesfinanzen mit Milliardenüberschüssen sei der erforderliche Spielraum jetzt vorhanden. Die Pensionierten-Obmänner fordern garaNto und die übrigen Bundespersonalverbände denn auch auf, dem Anliegen mit einer Mitgliederaktion Nachdruck zu verleihen. Wie bereits 2009 sollen die Rentner/-innen mittels „Grauem Brief“ aufgefordert werden, ihr Missfallen mit einer Antwortkarte – adressiert an den Bundesrat – kundzutun. Darin ist dieser aufzufordern, unverzüglich eine Vorlage auszuarbeiten.

 

Wertschätzung durch die EZV

Die EZV betont immer wieder, wie wichtig ihr die Wertschätzung der Pensionierten sei. Offenbar aber nur so lange, als ihr daraus keine Kosten entstehen. Die Linienvorgesetzten sind äusserst zurückhaltend, wenn es darum geht, Pensioniertentreffen mit kleineren Beiträgen zu unterstützen. Nur wenn das Treffen „offiziellen“ Charakter hat und die Abrechnung über die Verwaltung läuft, sind sie bereit, sich finanziell zu engagieren, zum Beispiel im Rahmen eines Apéros. Die Tagungsteilnehmer kritisieren diese Kriterien als zu rigide; zudem sei die Umsetzung uneinheitlich. In den kommenden Wochen wird das Anliegen nochmals in einem Schreiben an den Oberzolldirektor aufgegriffen.

 

 

Coop-Rechtsschutzversicherung

Allgemein wird gewünscht, dass die Coop-Rechtsschutzversicherung, welche leistungs- wie auch preismässig einmalig ist, noch besser bekanntgemacht wird. Zudem sind die Obmänner verunsichert über das Angebot der KPT, welches den Online-Versicherten gewisse Rechtsschutzleistungen anbietet. Es wird aber klar festgehalten, dass die KPT nicht denselben umfassenden Rechtschutz beinhaltet, wie dies bei „unserer“ Coop-Rechtsschutzversicherung der Fall ist.

 

Das nächste Pensionierten-Obmänner-Treffen findet am 17. Februar 2012 statt.

 

André Eicher, Zentralsekretär


 

 

Foto (OZ): Die Rentnerobmänner vor der Besichtigung des Parlamentsgebäudes.

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg