Über 20'000 demonstrieren gegen Rentenabbau und für starke AHV

Mehr als 20'000 Personen haben am Samstagnachmittag, 10.09.2016,  in Bern gegen Rentenabbau und für eine starke AHV demonstriert. Junge und Alte aus allen Regionen der Schweiz sind dem Aufruf der Allianz für eine starke AHV gefolgt und haben ihre Empörung über das geplante Rentenmassaker im Nationalrat sowie ihre Forderung nach einer Stärkung der AHV und ihr Ja zu „AHV plus“ auf die Strasse getragen.

Mit dem mächtigen, friedlichen und bunten Demonstrationszug von der Schützenmatte durch die Berner Innenstadt zum Aargauerstalden ist der Nationalrat gewarnt. Nun liegt es an ihm, in die Altersvorsorge 2020 wieder einen Ausgleich für die Rentenkürzungen in der zweiten Säule einzubauen.

Die Verfassung verlangt, dass alle nach ihrer Pensionierung ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können. Für viele Pensionierte ist dies heute nicht der Fall. Die Renten der Pensionskassen sinken, die AHV hinkt den Löhnen immer mehr hinterher. Deshalb muss die AHV als stabilste und sicherste Säule der Altersvorsorge gestärkt werden, wie dies die Initiative „ AHV plus“ verlangt.

SGB/Unia (10.09.2016)


Dürftige Präsenz von Garanto

Von Garanto war leider nur ein gutes Dutzend Mitglieder präsent – enttäuschend wenig. Es ist zu hoffen, dass die vielen Daheimgebliebenen am 25.09.2015 an der Urne dann Ja zu „AHV plus“ sagen. Besser jetzt bei der AHV handeln als weiter über die Pensionskasse jammern.

OZ


Zur "AHV-plus"-Website


Über 20'000 demonstrieren gegen Rentenabbau und für starke AHV

 

Mehr als 20'000 Personen haben am Samstagnachmittag, 10.09.2016,  in Bern gegen Rentenabbau und für eine starke AHV demonstriert. Junge und Alte aus allen Regionen der Schweiz sind dem Aufruf der Allianz für eine starke AHV gefolgt und haben ihre Empörung über das geplante Rentenmassaker im Nationalrat sowie ihre Forderung nach einer Stärkung der AHV und ihr Ja zu „AHV plus“ auf die Strasse getragen.

 

Mit dem mächtigen, friedlichen und bunten Demonstrationszug von der Schützenmatte durch die Berner Innenstadt zum Aargauerstalden ist der Nationalrat gewarnt. Nun liegt es an ihm, in die Altersvorsorge 2020 wieder einen Ausgleich für die Rentenkürzungen in der zweiten Säule einzubauen.

 

Die Verfassung verlangt, dass alle nach ihrer Pensionierung ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten können. Für viele Pensionierte ist dies heute nicht der Fall. Die Renten der Pensionskassen sinken, die AHV hinkt den Löhnen immer mehr hinterher. Deshalb muss die AHV als stabilste und sicherste Säule der Altersvorsorge gestärkt werden, wie dies die Initiative „ AHV plus“ verlangt.

 

SGB/Unia (10.09.2016)

 

Dürftige Präsenz von Garanto

Von Garanto war leider nur ein gutes Dutzend Mitglieder präsent – enttäuschend wenig. Es ist zu hoffen, dass die vielen Daheimgebliebenen am 25.09.2015 an der Urne dann Ja zu „AHV plus“ sagen. Besser jetzt bei der AHV handeln als weiter über die Pensionskasse jammern.

 

OZ

 

Fotos: Oscar Zbinden, Garanto

Zurück zur Übersicht

 

Rollator-Grenzwaechter_.jpg

A.o. Versammlung der Grenzwächter/-innen: DI 5. Sept. 2017, 11 - 14 Uhr, Olten

Olten, Kulturzentrum Schützi: Gegen die Erhöhung des Pensionsalters auf 65! Diskussion über Massnahmen und Aktionen gegen den Entscheid des Bundesrats.

Kulturzentrum Schützi, Olten
Kulturzentrum Schützi, Olten

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen