Versuchsbetrieb

16.06.2011

Verweildauerbeschränkung für GWK-Spezialisten

 

Der ZV von garaNto hat am 13. April 2011 in seiner Stellungnahme zuhanden der OZD seine Skepsis bezüglich der Verweildauerbeschränkung von geplanten fünf Jahren für Spezialisten-Stellen im GWK angemeldet.

garaNto hat folgenden Alternativvorschlag gemacht: „Mitarbeitende in Spezialfunktionen werden pro Jahr für einige Wochen im Betrieb eingesetzt. Damit wird sichergestellt, dass sie den Bezug zum Betrieb nicht verlieren und das neu erworbene Wissen bereits während ihres Einsatzes als Spezialisten laufend weitergeben können. Die Einzelheiten wären noch detailliert zu diskutieren.“

Gemäss der Antwort von Oberzolldirektor Dietrich vom 10. Mai 2011 will die OZD nun vorerst während eines Jahres praktische Erfahrungen mit der Verweildauerbeschränkung sammeln. Bei Rückkehr in den Betrieb sollen ehemalige Lohnklasse und Region garantiert sein. Den Alternativvorschlag von garaNto beurteilt die OZD im Wesentlichen als nicht umsetzbar. Es wird sich weisen, ob das GWK unter solchen Bedingungen noch  genügend Bewerber finden kann.

OZ

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg