Wichtige Entscheidungen und heisse Debatten

06.07.2012

6. ORDENTLICHER KONGRESS: 14./15 JUNI 2012

Der Kongress hat alle Anträge des Zentralvorstandes (ZV) und die allermeisten der Sektionen gutgeheissen. Heiss ging es u.a. am runden Tisch zu und her. Dafür sorgten nicht zuletzt die Personalbeurteilungen EZV und der GWK-Vorruhestand. In Thun haben am 14./15.06.2010 total 41 Kongressdelegierte aller acht Sektionen die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt. Tagespräsidenten waren: am Donnerstag René Röthlisberger (Sektionspräsident rheiN), am Freitag Sabine Albuez Berger (Sektionspräsidentin Romandie). Die beiden Tagesssekretäre waren: Andreas Rüfenacht (Deutsch), Sektion Nordwestschweiz, und Jean-Daniel Margueron (französisch), Sektion Bern.   Offener Brief der Dienstchefs Das Begehren „Höhereinreihung der Dienstchefs im Betrieb“ gipfelte am Donnerstagnachmittag, 14. Juni, mit der Übergabe eines offenen Briefes durch ZV-Mitglied Robert Bucher an den Oberzolldirektor. Obschon das Begehren von 173 Dienstchefs der EZV (ca. 72%!) unterzeichnet ist, hat der Oberzolldirektor in seiner spontanen Antwort erneut keine Anzeichen gezeigt, materiell darauf einzutreten.   Heisse Debatten am runden Tisch Am darauf folgenden runden Tisch stellten sich Oberzolldirektor Rudolf Dietrich, GWK-Kommandant Jürg Noth und EZV-Personalchef Hanspeter Glauser sowie die garaNto-Vertreter David Leclerc, Roberto Messina (Sektionspräsident TI) und Stéphane Todesco (Sektion Romandie) u.a. folgenden Themen: Personalbeurteilungen EZV, GWK-Vorruhestand, Reorganisationen GWK und ziviler Zoll, Zukunftsperspektiven EZV und Sozialpartnerschaft.  Zentralsekretär André Eicher initiierte und moderierte die spannende Runde mit seinen Fragen. Mehrere Kongressdelegierte prüften die EZV-Spitze durch kritische Fragen aus dem Saal.   SEV-Präsident: Schafft die „Personalverurteilungen“ ab! Vor seinem Kongress-Referat ermunterte SEV-Präsident und SGB-Vizepräsident Giorgio Tuti, gegen die Personalbeurteilungen (PB) anzukämpfen. Der SEV hat es geschafft, solche lohnrelevanten „Personalverurteilungen“ nach jahrelangem Kampf endlich abschaffen.   In dieselbe Kerbe hieb nochmals Zentralsekretär André Eicher. Er machte klar, dass garaNto bezüglich PB bald zu gewerkschaftlichen Aktionen schreiten wird.   Zwei wegweisende Resolutionen Am 14. Juni hat der Kongress zwei Resolutionen einstimmig verabschiedet: die Resolution “Hände weg von der vorzeitigen Pensionierung 58 im GWK!“, vorgestellt durch den Zentralpräsidenten, und die Resolution „Schluss mit willkürlichen Personalbeurteilungen in der EZV!“, vorgestellt durch den Zentralsekretär.   Die Kongress-Medienmitteilung „Statt Schikanen und Sparhysterie: Investieren ins Personal – jetzt!“ weist auf beide Resolutionen sowie auf grundlegende Probleme hin. David Leclerc erneut Zentralpräsident Am 15. Juni haben 32 von 40 Delegierten (bei acht Enthaltungen) David Leclerc wieder als Zentralpräsidenten erkoren. David Leclerc – Feldweibel/stv. Postenchef GWK ZH-Flughafen, Sektion Zürich – tritt somit seine zweite Amtszeit als Zentralpräsident an. Lesen Sie sein Kongressreferat !   Wahl des Zentralvorstandes Ebenfalls am 15. Juni ist der Zentralvorstand (ZV) gewählt worden. Bisherige: Bernd Talg, Dienstchef, Sektion rheiN, 36 Stimmen; Pierre-Alain Schroeter, Wachtmeister, Sektion Romandie, 38; Florent Simonnet, Wachtmeister, Sektion Romandie, 38; Lorena Bertoldi, Zollangestellte, Sektion TI, 39; Robert Bucher, Dienstchef, Sektion ZH, 37; Michael Leuenberger, Dienstchef, Sektion rheiN (Zentralkassier), 37. Neu: Nelly Galeuchet, Zollexpertin, Sektion BE, 38; Cinzia Schiavoni, Zollassistentin, Sektion TI, 36 Stimmen.   Nicht mehr kandidiert haben Ernst Wüthrich (Sektion Zürich) und Alberto Esposito (Sektion Tessin). Das Wirken dieser Kollegen ist herzlich gewürdigt worden, und die Abschiedsworte von David Leclerc an Ernst („Aschi“) Wüthrich sowie der Saal-Applaus haben diesen Dank laut unterstrichen.   Wahl GPK Einstimmig gewählt worden sind die drei Sektionen, welche die Geschäftsprüfungskommission (GPK) stellen: SH, TI und Romandie. Die GPK-Mitglieder sind: Jean-Pierre Andreani, Sekt. Romandie (Präsident); Viktor Bähler, Sekt. SH (bisher), und neu Patrizia Baumgartner, Sekt. TI, als Ersatz für den zurücktretenden Marino Albisetti, Sektion TI.   Kassen- und Geschäftsführung Zentralkassier Mike Leuenberger hat den Kongressdelegierten die Rechnungen 2010/2011 und die Budgets 2012-2014 vorgestellt. Dank Kapitalrückzahlung der aufgelösten Bundes-Feriengenossenschaft (BFG) und des Hilfsvereins des Personals des Bundes (HPB) ist garaNto 2010/11 letztmals in den Genuss ausserordentlicher Zahlungen gekommen. Daher ist die Zentralkasse derzeit noch in guter Verfassung.   Die GPK hatte die Zentral- und die geschlossene Sterbekasse, die Geschäftsführung des ZV 2010/11 und die Budgets 2012-2014 geprüft und empfahl diese dem Kongress zur Annahme. Der Kongress hat die GPK-Anträge auf Entlastung von ZV und Zentralkassier und die Rechnung 2010/11 einstimmig sowie die Budgets 2012-2014 mit 33 Ja zu 3 Nein bei 2 Enthaltungen angenommen.   Mitgliederbeiträge/Statutenänderungen Einstimmig angenommen haben die Kongressdelegierten die Beibehaltung der geltenden Mitgliederbeiträge der Aktiven und Pensionierten an die Zentralkasse sowie die vom ZV vorgeschlagenen Änderungen der Zentralstatuten.   Bei- und Austritt Der Kongress hat den Beitritt zum gewerkschaftlichen Netzwerk 2. Säule (PK-Netzwerk) per 01.01.2011 nachträglich einstimmig genehmigt. Den Austritt aus der Union des Finanzpersonals in Europa (UFE) auf Ende 2012 hat der Kongress ebenfalls einstimmig gutgeheissen.   Neuer Vertrag mit dem VPOD Die Delegierten sind dem Änderungsantrag 14.3 des ZV für den Abschluss eines neuen Dienstleistungsvertrages mit dem VPOD mit 31 Ja, einer Gegenstimme und 3 Enthaltungen gefolgt.  


KONGRESS 2012: www.garanto.ch – Organisation – Kongress 2012
  Oscar Zbinden Fotos: Oscar Zbinden und David Leclerc   

Zurück zur Übersicht

 

Rollator-Grenzwaechter_.jpg

A.o. Versammlung der Grenzwächter/-innen: DI 5. Sept. 2017, 11 - 14 Uhr, Olten

Olten, Kulturzentrum Schützi: Gegen die Erhöhung des Pensionsalters auf 65! Diskussion über Massnahmen und Aktionen gegen den Entscheid des Bundesrats.

Kulturzentrum Schützi, Olten
Kulturzentrum Schützi, Olten

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen