ZV garaNto, 3. Sitzung 2012

15.06.2012

Am 16. Mai 2012 ist der Zentralvorstand (ZV) zu seiner letzten Sitzung vor dem Kongress zusammengekommen. Das Wichtigste in Kürze:

 

EZV-Stellenausschreibung: Diskriminierungen

Aufgrund wiederholter Klagen der Sektion TI wegen Benachteiligungen italienischsprachiger Kandidaten/-innen bei Stellenausschreibungen der EZV hat der ZV beschlossen, nun auch offiziell beim Oberzolldirektor zu intervenieren (s. S. …)

 

Neuer Vertrag

Der ZV hat einstimmig den neuen Dienstleistungsvertrag mit dem VPOD gutgeheissen. Dieser löst den seit November 2006 bestehenden Dienstleistungsvertrag für das Zentralsekretariats-Personal ab und integriert auch den ebenfalls mit dem VPOD bestehenden Rechtshilfe-Vertrag. Ursprünglich war vorgesehen, dem Kongress zunächst ein Mandat zur Aushandlung eines neuen Dienstleistungsvertrages zu beantragen. Da jedoch die Gespräche, Klärungen und rechtlichen Beurteilungen rascher als erwartet abgeschlossen werden konnten, wird der ZV den neuen Dienstleistungsvertrag bereits am Kongress 2012 den Delegierten zur Genehmigung vorlegen. Dank diesem neuen Dienstleistungsvertrag können jährlich gegen 40‘000 Franken eingespart werden – selbstverständlich ohne Leistungsabbau oder neue Verpflichtungen.

 

Mietzinsanpassung von Dienstwohnungen

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) überprüft die Immobilien des Bundes. Das BLL hat im Zuge dessen auch die EZV beauftragt, die Mietzinsen ihrer Dienstwohnungen neu zu beurteilen und dem Markt anzunähern. Derzeit läuft die Gerüchteküche heiss – nicht bloss in der Romandie, welche vor allem wegen in der Region Genf von einer noch nicht bekannten Verteuerung betroffen sein könnte. Konkrete Zahlen gibt es derzeit aber noch nicht. Das Thema wird am Kongress zur Sprache kommen. garaNto ist durch Zentralpräsident David Leclerc in der betreffenden EZV-Arbeitsgruppe prominent vertreten.

 

Aufhebung Arbeitsmarktzulage Genf

Die EZV will die Arbeitsmarktzulage Genf für die Grenzwachtregion Genf aufhaben. Diese war auf Drängen von garaNto wegen des chronischen Unterbestandes in Genf vor drei Jahren schliesslich von der EZV befristet eingeführt worden. garaNto steht aus mehreren Gründen einer ersatzlosen Streichung dieser Arbeitsmarktzulage skeptisch gegenüber und wartet dieser Tage noch das Ergebnis einer internen Umfrage bei den Sektionen ab.

 

BPV-/VBPV-Revision verzögert sich

Die Revision der Bundespersonal-Verordnung (BPV) sowie der Verordnung zur Bundespersonal-Verordnung (VBPV) wird länger als geplant dauern. Ab August wird Zentralsekretär André Eicher mehr Informationen darüber haben und mit dem ZV erörtern können.

 

Tschüss Aschi!

Diese ZV-Sitzung war die letzte von unzähligen in diesem  und anderen Gremien bei garaNto und früher beim VSZP von Ernst (Aschi) Wüthrich. Der ZV hat Aschi intern bereits herzlich für seinen langjährigen, grossen Einsatz zugunsten der Gewerkschaften und der Mitglieder gedankt. Offiziell wird Aschi am Kongress gebührend verabschiedet.

 

OZ

Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg