Gespräch gut, Ergebnis nicht

Am 24. Mai 2016 haben sich die Bundespersonalverbände erstmals mit dem Finanzminister, Bundesrat Ueli Maurer, getroffen. Der Umgangston und die Gesprächskultur waren gut und offen. Leider ist hinterher keine der Forderungen und Mahnungen der VGB – auch nicht jene nach Beibehaltung bzw. Schaffung eines Spielraumes für Lohnmassnahmen – vom Gesamt-Bundesrat berücksichtigt worden.

 

Zwar hatte der Finanzminister keine Versprechungen gemacht, da er offenbar noch weitergehende Sparprogramme vom Parlament befürchtet… und möglicherweise nicht zu Unrecht. Sein Hinweis, dass die Personalkosten im Bundesbudget bloss bei 8% liegen und Einsparungen dort wenig Sinn machten, müssten sogar reine Finanzpolitiker aufhorchen lassen. Bedauerlicherweise ist das bisher aber noch nicht geschehen.

 

Dennoch haben die Vertreter aller Bundespersonalverbände, darunter auch die VGB – mit Garanto, PVB, VPOD Bundespersonal und PV Fedpol – die Gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet, denn diese ist und bleibt eine Basis der Sozialpartnerschaft. Demnächst kommen nebst anderem der Sozialplan und die Weiterentwicklung des Lohnsystems auf den Tisch – aber hoffentlich keine weiteren Sparprogramme.

 

Oscar Zbinden, Informationsbeauftragter


Siehe auch Medienmitteilung der VGB vom 25.05.2016!


Zurück zur Übersicht

 


Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg