Neue Chance für alle

14.12.2012

Personalbeurteilung EZV

 

Seit der Einführung der Personalbeurteilung 2009 führt diese in der EZV immer wieder zu engagierten Diskussionen. Geklagt wurde und wird über Chefs, die über das Ziel hinausschiessen oder über schulmeisterliche Beurteilungsmethoden.

 

Kampagne „Forza garaNto!“

Vor diesem Hintergrund begann garaNto im Sommer 2012 die Kampagne „Forza garaNto!“, mit dem Ziel, Veränderungen in der Praxis der Personalbeurteilung zu bewirken. Höhepunkt dieser Kampagne war die Petition mit 884 Unterschriften, welche am 27.09.2012 Oberzolldirektor Rudolf Dietrich übergeben wurden.

 

Ergiebige Verhandlungen

Bei der Übergabe der Unterschriften signalisierte der Oberzolldirektor, mit garaNto eine Aussprache über die von garaNto aufgeworfenen Punkte zu führen. Das Ergebnis dieser Verhandlungen vom 12.11.2012 hat der Oberzolldirektor in seinem Bulletin „Personalbeurteilungen in der EZV“ vom 30. November 2012 zusammengefasst. Aus unserer Sicht sind die einzelnen Punkte klar und umsetzbar, z.B. jene zur Gesamtbeurteilung, Beurteilungsstufe 2 oder Kaderausbildung. Einzig bei den Quoten und den Lohnkürzungen wird sich zeigen müssen, wie diese Weisungen umgesetzt werden.

 

Knackpunkte

„Die Linie darf bei den Beurteilungsstufen 1 - 3 keinen bestimmten Prozentsatz verlangen.“: Diese Klarstellung ist erfreulich. Dennoch bleibt es „übergeordneten Vorgesetzten erlaubt, stärkere Differenzierungen zu verlangen als von den direkten Vorgesetzten vorgeschlagen“. Wir bauen darauf, dass das Kader nur sehr zurückhaltend von dieser Möglichkeit Gebrauch macht und keine Quotenvorgaben durch die Hintertür eingeschleust werden.

 

Lohnkürzungen bei drei oder mehr aufeinanderfolgenden Beurteilungen der Stufe 2 erfolgen nur noch „in wenigen Ausnahmefällen“. Hier wird die Situation zwischen den Sozialpartnern entschärft. garaNto wird sich bei der Revision der Bundespersonalverordnung (BPV) jedoch weiterhin dafür einsetzen, dass die Strafnorm aus Art. 39 Absatz 4 (BPV) gestrichen wird.

 

Neue Vertrauensbasis

garaNto ist davon überzeugt, dass mit den Klarstellungen und Weisungen des Oberzolldirektors eine vertrauensbildende Grundlage geschaffen worden ist, welche das bezüglich Personalbeurteilung angespannte Verhältnis zwischen den Sozialpartnern entspannen wird, ebenso jenes zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden. Dies ist nicht nur das Verdienst von garaNto – mitentscheidend war auch die Bereitschaft des Oberzolldirektors zum Dialog.

 

Die Personalbeurteilung in der EZV erhält jetzt eine neue Chance – nutzen wir sie!

 

André Eicher, Zentralsekretär

Zurück zur Übersicht

 

Rollator-Grenzwaechter_.jpg

A.o. Versammlung der Grenzwächter/-innen: DI 5. Sept. 2017, 11 - 14 Uhr, Olten

Olten, Kulturzentrum Schützi: Gegen die Erhöhung des Pensionsalters auf 65! Diskussion über Massnahmen und Aktionen gegen den Entscheid des Bundesrats.

Kulturzentrum Schützi, Olten
Kulturzentrum Schützi, Olten

Greisenkorps GWK: Ausrüstung / Corps de vieillards: équipement / Corpo di anziani: equipaggiamento

Zukunft-GWK_Cgfr-futur_Futuro-Cgcf_GWK-Rollatoren.jpg

Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto

weiterlesen