Rentenalter 65 für AdGWK

19.10.2018

Die Vernehmlassungsfrist zur Ämterkonsultation zum definitiven Entscheid des Bundesrates ist heute abgelaufen. Garanto hat zusammen mit allen Personalverbänden des Bundespersonals eine Stellungnahme eingereicht. Garanto wies darauf hin, dass die Erhöhung des Rentenalters um 5 Jahre ein schwerwiegender Eingriff in das berufliche und private Leben ist und eine massive Verschlechterung der Arbeitsbedingungen darstellt. 

Der Bundesrat kann zwischen zwei Varianten auswählen:

1 alt-alt / neu-neu

Die neue Regelung gilt nur für Neueintretende. Alle Grenzwächter und Grenzwächterinnen, welche vor dem Datum der Inkraftsetzung der neuen Regelung ins Korps eintreten, gehen mit 60, gemäss Versicherungslösung in Pension.

2 45/18

Die Versicherungslösung gilt nur noch für jene, welche das 45. Altersjahr vollendet oder 18 Dienstjahre absolviert haben. Für diejenigen, welche nicht unter diese Gruppe fallen, gibt es eine einmalige Entschädigung für die um 5 Jahre verlängerte Lebensarbeitszeit.

Garanto hat sich nachdrücklich für Variante 1 ausgesprochen, weil das die fairste, korrekteste und günstigste Lösung ist. Garanto akzeptiert Variante 2 nur im Notfall und ohne jegliche finanziellen Abstriche.

Unsere Forderungen

  • Es soll weiterhin möglich sein, freiwillig früher in Pension gehen zu können. Dafür soll der Arbeitgeber überparitätische Beiträge in die Pensionskasse einzahlen.
  • Wir akzeptieren einen Kompromiss nur mit finanziellen Kompensationen.
  • Der Bundesrat muss die entsprechenden zusätzlichen Mittel sprechen.

Flankierende Massnahmen

Eine betriebliche Arbeitsgruppe «GWK 65», welche sich mit den Bedingungen der Erhöhung des Rentenalters auseinandersetzt tagt bereits. Der Zentralpräsident von Garanto, Roland Liebi wurde bereits zu einer Konsultation eingeladen und ist Mitglied. So kann Garanto aktiv die Interessen der Mitglieder und aller betroffenen AdGWK hinsichtlich Arbeitszeit, Material, Dienstbetrieb u.a. vertreten.

Der Bundesrat entscheidet voraussichtlich Anfang November.

Zurück zur Übersicht

 



Keine Angst vor der Personalbeurteilung! - Merkblatt Garanto